Prowin sponsert die TSG 08 Roth Triathlon-Liga-Mannschaft

Prowin unterstützt die Top-Ligamannschaft der Triathlonabteilung bereits seit letztem Jahr. 2021 soll die Zusammenarbeit nun auch im Wettkampfbetrieb sichtbar werden.

Alexander Richter (li.vorne) ist Mannschaftsführer der TSG 08 Roth Ligamannschaft

In der 2. Bundesliga ist Triathlon längst kein Individualsport mehr. Alexander Richter (Bild rechts, im Vordergrund) und seine Kollegen wissen das nur zu gut. Die Mannschaft der TSG 08 Roth hat sich in den letzten Jahren bis in die 2. Triathlon Bundesliga vorgekämpft. Gemeinsam – denn im Ligabetrieb kommt es auf die Teamstrategie ebenso an, wie auf die Einzelleistungen.

Zur Mannschaft gehören auch die Unterstützer und Sponsoren, ohne die der aufwendige Leistungssport gar nicht möglich wäre. Prowin ist einer der Partner, die dem Sport selbst eng verbunden sind. Wir haben uns mit Mannschaftssprecher Alex über die anstehende Saison unterhalten.

Hallo Alex,

im Triathlon zählt eigentlich die individuelle Leistung. Anders jedoch im Ligabetrieb. Dort kommt es auch auf Taktik, Zusammenhalt und gemeinschaftliche Leistung an. Was bedeuten das Team und die gemeinsamen Rennen für Dich?


Liga-Rennen sind was tolles. Alleine irgendwo für sich zu starten ist zwar auch schön, aber der Start Seite an Seite mit deinen Team-Kameraden ist was ganz anderes. Jeder gibt für jeden sein bestes, die Stärken des Einen gleichen die Schwächen des Anderen aus und umgekehrt. Die Erinnerungen an jedes meiner Liga-Rennen ist um ein vielfaches intensiver als an meine "privaten" Starts bei Veranstaltungen, weil die Tage oft unvergesslich sind. Wenn ich noch daran denke, wie wir 2019 in einem Team-Rennen in Lauingen Seite an Seite im Team unter 3min30sek Kilometerzeit auf der Laufstrecke die anderen Mannschaften in Grund und Boden gelaufen haben, bekomme ich heute noch Gänsehaut.


Die Saison 2020 entfiel coronabedingt fast vollständig. Was erhofft ihr euch als Mannschaft 2021 und wie unterstützt euch Prowin bei diesem Vorhaben?



Unsere Ziele sind natürlich in der zweiten Bundesliga als Aufsteiger erstmal klein. Wir werden uns in der neuen Liga einleben und den größeren Teams die Arbeit in der Radgruppe überlassen ;). Denn die Regionalliga Bayern und zweite Bundesliga Süd sind auf dem Papier angrenzende Ligen, aber in Wirklichkeit exisiert hier ein Niveauunterschied, der deutlich höher ist. Mit dieser neuen Dynamik und Härte im Feld müssen wir noch Erfahrungen sammeln. Doch ich bin überzeugt, dass wir mit unserem jungen, talentiertem Kader definitiv früher oder später den anderen Teams dann auch mal ordentlich in die Suppe spucken können.

Die Unterstützung von Prowin ist schon phänomenal. Durch den Aufstieg in die zweite Bundesliga-Süd mussten beispielsweise ein Set komplett neuer Wettkampf-Anzüge her, die auch noch gewissen Regularien entsprechen mussten. So ein Einteiler in Einzelanfertigung ist wirklich verdammt teuer, das hätten sich einige aus dem Team nur zähneknirschend leisten können. Deshalb sind wir super froh, einen Hauptsponsor wie Prowin zu haben, der uns solche tollen Möglichkeiten gibt. Auch, dass wir als Mannschaft ein Unternehmen repräsentieren, und nach außen hin Werbung machen, gibt einen ein professionelles Gefühl, das wir so davor noch nicht kannten.


Was macht Triathlon und insbesondere Triathlon als Mannschaftssportart für Dich so attraktiv?


Triathlon an sich ist natürlich erstmal der pure Genuß an der Bewegung und er ist verdammt ehrlich. Trainierst du fleißig und bleibst am Ball, wirst du belohnt mit tollen Ergebnissen und körperlichem Prozess. Bist du faul und lässt es schleifen, bekommt man relativ schnell die Quittung dafür. Der Punkt, an dem Talent und Konstitution eine Rolle spielen, kommt meiner Meinung nach erst sehr spät. Das kenne ich so aus keiner anderen Sportart und ich habe schon wirklich viel ausprobiert (Fußball, Handball, Tennis).

Wenn du dann noch Teil einer Mannschaft bist, mit Jungs, die genau die selbe Einstellung, die gleichen Ziele haben, fühlst du dich oft unbesiegbar und man merkt gar nicht, wie man gemeinsam als komplettes Team stärker wird. Durch die gemeinsamen Trainingseinheiten vergehen die Trainingsblöcke verschwindend schnell und eine gemeinsame Liga-Saison ist eine Erfahrung, auf die man noch 30 Jahre später zurück blicken wird. Und zwar auf jede Einzelne, weil die Eindrücke und Erinnerungen einfach viel intensiver sind, als eine komplette Saison als Einzelkämpfer zu verbringen.


Wie können Interessierte Kontakt zum Team aufnehmen?


Wenn sich jemand das Niveau in der zweiten Bundesliga oder der Regionalliga Bayern zutraut, stehen wir immer offen für Neulinge, auch ohne Liga-Erfahrung. Wir halten insbesondere in Corona Zeiten regelmäßig Zoom Sitzungen. Wenn es dann im Frühling wärmer wird, gibt es regelmäßige und feste Trainingszeiten für unsere Liga-Starter, wo gemeinsam in der Gruppe geradelt wird oder auch der ein oder andere Wechsellauf stattfindet.


Der einfachste Weg ist aber über eine Anmeldung im Hauptverein TSG 08 Roth. Auf der Homepage stehen die Trainingszeiten der Abteilung, die man unbedingt regelmäßig besuchen sollte, um schnell Kontakt herzustellen. Bei den Vereinstrainings ist auch im Normalfall immer jemand aus der Liga anzutreffen, von dem man sich dann gerne mal zu einem gemeinsamen Training einladen lassen kann. Denn eine offizielle Emailadresse oder Telefonnummer über die man Teil der ersten oder zweiten Mannschaft wird, gibt es nicht.

Seit 2021 gibt es aber eine neue dritte Mannschaft, über die der Einstieg ins Liga-Geschehen deutlich einfacher gelingt, weil dort in der untersten Liga in Bayern gestartet wird. Ansprechpartner ist hier der Charles Rutaremwa: charles.rutaremwa@googlemail.com.


motivatree ist Prowin Vertriebspartner. Prowin Produkte können Sie im Prowin-Shop von motivathree bestellen.



15 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen